Monthly Loves in: November

written by Lisa 6. Dezember 2016

Monthly Loves in: November 2016Hey ihr Lieben, erstmal vielen Dank für das viele positive Feedback, dass ich für die kleinen Kränze bekommen hat – es freu mich sehr, dass sie euch gefallen haben! Ach ja – und fröhlichen Nikolaus!

Der letzte Monat hat für mich mit einem Skiwochenende begonnen – im noch nicht so verschneiten Stubaital. Alle anderen November-Wochenenden war ich daheim, was wirklich unheimlich entspannend war, nachdem ich die Wochenenden davor ziemlich viel unterwegs war. So gerne ich weg bin genieße ich doch die Zeit daheim und konnte so auch die ersten Weihnachtsvorbereitungen  treffen, Dekorieren und mich um die Geschenke kümmern (dieses Jahr habe ich es geschafft und bereits alle Geschenke besorgt und verpackt!). Den Dezember werde ich bis auf ein verlängertes Wochenende in Hamburg in München verbringen – sogar Silvester, obwohl wir ja am Jahreswechsel meistens in den Bergen sind.

November Review:

Und das waren meine Monthly Loves im November:

. Commitment .
Falls ihr Emily nicht kennt: sie ist eine junge Mutter (25 Jahre) von 5 (!) Kindern. Ihr Mann ist vor ein paar Monaten an Krebs gestorben und sie hat ihre Leser an dieser beschwerlichen und traurigen Reise teilhaben lassen. Seit kurzem hat sie einen neuen Mann an ihrer Seite, Richard, der auf ihrem Blog eine Liebeserklärung an Emily und ihre 5 Kleinen richtet – seine Sicht der Dinge hat mich sehr berührt.

. Weihnachten aus 2 Perspektiven .
Nun zu etwas erfreulicherem: Patricia und Stefan feiern das erste mal als Ehepaar gemeinsam Weihnachten. Ein kurzer Abriss über die Erwartungen, Traditionen und die Fahrerei von einer Familie zur nächsten (Glücklicherweise wohnen meine Schwiegereltern nur 10 km entfernt…).

. Paillettenrock für Silvester?! .
Silvester rückt immer näher und da wir, wie gesagt, dieses Jahr nicht in den Bergen sondern in der Stadt feiern, könnte ich das Standard-Outfit von Boyfriend Jeans und Kuschelpulli mit einem Pailettenrock upgraden. Vielleicht nicht in pink – aber in grau <3

. Weihnachten ohne Religion .
Ein interessantes Thema nicht nur für junge Eltern. Auch ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wieso ich Weihnachten jedes Jahr feiere, obwohl ich bereits vor Jahren aus der Kirche ausgetreten bin. Anna schreibt da sehr schön: es geht um die Familie, das Zusammensein, das Zur-Ruhe-Kommen und die Heimeligkeit – und das geht wunderbar auch ohne Religion.

. DIY Unterlage für den Christbaum .
Um den meist unschönen Christbaum-Ständer zu verdecken gibt es hier eine wirklich simple Anleitung, um einen kleinen “Rock” zu basteln, der einfach um den Ständer gelegt wird.

. Die drei Fragezeichen bei Spotify .
Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews gibt es auch auf Spotify, falls ihr es nicht wusstet. Ich habe die Kassetten als Kind gehört und höre sie heute noch gerne beim joggen, putzen, bügeln oder aufräumen – the best!

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!