Monthly Loves in: June

written by Lisa 30. Juni 2016

Monthly Loves in: JuneHallo ihr Lieben, schön, dass ihr vorbeischaut! Auch wenn ihr auf Instagram immer am Ball sein könnt, war es die letzten Wochen hier auf dem Blog etwas ruhiger. Das liegt nicht daran, dass ich einfach mal faul auf der Couch liegen möchte (was sich allerdings sehr verlockend anhört), sondern eher daran, dass das Leben manchmal dazwischen kommt, Zeit und Ressourcen frisst und außerdem Pläne über den Haufen wirft.
So fallen Ausflüge, von denen ich euch so gerne erzählen wollte, buchstäblich ins Wasser oder eine fiese Erkältung zwingt mich im Bett zu bleiben – manchmal ist einfach der Wurm drin, aber ihr kennt das ja.

Nichtsdestotrotz habe ich diesen Monat doch ein bisschen was zustande gebracht und zwar einmal diese köstliche Zitronen-Vanille-Limonade, die man einfach aus dem Sirup imRezept und Sprudelwasser (oder Sekt!) zusammenstellen kann. Diese Limo habe ich aus dem Kopf derjenigen nachempfunden, die ich in einem Café in Oldenburg getrunken habe, als ich Ende Mai in Norddeutschland war. Diese Stadt ist inzwischen zu einer meiner liebsten geworden. Sie ist klein und überschaubar, entspannt, sehr grün, voll hübscher Läden und einfach liebenswert – 24 Stunden in Oldenburg sind einfach zu wenig, um eine solche Stadt zu entdecken und ich hoffe, dass ich es bei meinem nächsten Besuch auch ins grüne Ammenland und wieder an die Ostsee schaffe.
Aber hat sie nicht auch was davon erzählt, dass sie den ganzen Juni nix shoppen will? Ja, stimmt – hab ich auch nicht. Ich hab zwar aus Versehen einfach bei Zalando bestellt, aber alles ganz brav wieder zurück geschickt, denn ich wollte wirklich wissen, ob und wie schwer es ist, in unserer Konsumgesellschaft 4 Wochen ohne Shopping auszukommen. Ein Bericht dazu folgt auf jeden Fall bald – und ich habe interessante Dinge über mich und die Welt da draußen gelernt.

Und das waren meine liebsten Artikel im Juni:

. Die Farben von Charleston .
Charleston und Savannah sind zwei Städte in den USA, wo ich in meinem Leben unbedingt noch hinmöchte. Städte am Wasser üben auf mich eine unglaubliche Faszination aus und vor allem diese beiden Städte sind für ihre wunderschönen Herrenhäuser bekannt. Nördlich von Charleston kann man sogar den Cypress Garden besuchen, den überfluteten Wald, auf dem Noah und Allie in Notebook von weißen Gänsen umringt waren. Und dieser Post von Julia macht meine Sehnsucht nach diesem Ort nur stärker.

. Eis ohne Eismaschine .
Letzten Monat habe ich schon letztem Sommer nachgetrauert, da ich damals noch eine Eismaschine hatte. Und wenn man Saskia glauben kann, ist sie für das perfekte Sommereis auch gar nicht unbedingt notwendig. Sie mixt einfach Beeren und Milch zusammen und füllt die Mischung in Eisförmchen. Nur gut mixen muss man eben, damit das Eis schön cremig wird!

. Jo Malone .
So langsam habe ich das Gefühl, mit Jo Malone etwas verpasst zu haben. Überall wird von den Parfüms der Marke gerade zu geschwärmt und die Namen der vielen, unterschiedlichen Düfte sind betörend: Wood Sage & Sea Salt, Orange Blossom, Amber & Lavender oder auch French Lime Blossom.

. Gin Tonic mit dem gewissen Etwas .
Gin Tonic ist ja nach Moscow Mule wieder sehr, sehr beliebt und in jeder Bar wird man jemanden finden, der entweder das eine oder das andere schlürft. Aber warum nicht mal eine sommerliche Variante von Gin Tonic probieren? Und zwar mit Pfirsich – finde ich perfekt für die warmen Abende auf Terrasse oder Balkon.

. Welchen Sonnenschutz verwendet ihr? .
Dass Sonnenschutz ein wichtiges Thema ist, weiß jeder. Aber welche Creme, welches Spray verwendet ihr? Seit etwa zwei Jahren benutze ich das Anthelios XL Ultra Light Facial Fluid von LA ROCHE-POSAY fürs Gesicht. Und ich schwöre euch – nie wieder was anderes. Durch die Kombination von UV-Strahlen, Schweiß und Make Up reagiert meine Haut sowieso schon sehr empfindlich und neigt zu Unreinheiten. Und dann noch eine fettige 50er draufschmieren? Auf keinen Fall, zumindest was das fettige angeht, denn das Fluid ist leicht. Und jeden Cent wert.

. Farbe auf dem Boden .
Ach ja, diesen Teppich vom Startbild wollte ich euch unbedingt noch zeigen: Zickzack-Muster und kräftige, bunte Farben sind eigentlich nicht die Kombination, die ich auf Anhieb für meine 4 Wände wählen würde – aber sieht der Teppich zu den Möbeln nicht fantastisch aus? Auch weitere bunte Elemente stören kein bisschen. Vielleicht ist es Zeit für mehr Mut bei Farben auf dem Boden.

Was hat euch diesen Monat begeistert, berührt, bewegt? Links bitte immer gerne in die Kommentare und einen schönen Donnerstag!

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!