Das Gipfelglück Best-Of von 2015

written by Lisa 16. Februar 2016
Sonnenaufgang in den Alpen

Um 5 Uhr nachts klingelt der Wecker, ich schalte ihn schnell stumm, drehe mich auf die Seite und will weiterschlafen. Wer steht schon um fünf auf, um in den Bergen den Sonnenaufgang anzusehen? Ja, ich. Aber der Faulpelz in mir macht lieber wieder die Augen zu. Denn ich müsste mich anziehen und 1,5 Stunden nachts im dunklen wandern. Auf dem Weg nach oben würde ich die langsam erwachende Welt sehen, wie sich der erste, pastelfarbene Lichtschimmer über den Gipfeln erhebt und die Welt in helles Sonnenlicht taucht.
Ich öffne die Augen – ziehe mich an und wandere 1,5 Stunden nachts im dunkeln bis zum Gipfel der Benediktenwand und sehe wie sich das Licht von dunkelblau über Pasteltöne hin zu hellem Blau verändert. Einmal oben habe ich doch glatt vergessen, dass ich noch vor einer Stunde im warmen, kuscheligen Bett lag und dieses Naturschauspiel beinahe verpasst hätte…

.: Benediktenwand :. 

Sonnenaufgang in den Alpen

Deshalb möchte ich euch, auch als kleine Inspiration für eure zukünftigen Gipfelmomente, ein best-of meiner Gipfel 2015 zeigen. Stand nicht auf eurer (wie meiner) Liste der guten Vorsätze für dieses Jahr 1. mehr Sport zu treiben und 2. dies draußen in der Natur zu machen, anstatt monatlich 60 Euro für das Fitnessstudio hinzublättern? Außerdem sind hier Luft und Aussicht 1000mal besser und eine leichte Bräunung gibt’s noch gratis mit dazu!

.: Hochfelln (oben) .:. Hochgern (unten) :. 

Der Hochfelln ist ein recht einfach zu erwandernder Gipfel in der Nähe vom Chiemsee (Aufstiegsdauer etwa 1:30h). Durch die breiten, ausgebauten Wege und die gute Beschilderung ist er deshalb ein beliebter ‘Familienberg’ (Wir haben ihn im Sommer mit zwei Kindern erwandert) – für eure erste Bergwanderung also perfekt. Der Hochgern dagegen ist schon eine andere Nummer, vor allem wegen der langen Aufstiegsdauer von ca. 3 Stunden. Dafür wird man mit einem fantastischen Blick auf den Chiemsee und die Umgebung belohnt und kann die Mini-Kapelle besichtigen, die auf dem Gipfel steht. Diese Wanderung habe ich im November gemacht und verbinde sie mit vielen schönen Erinnerungen.
Hochfelln und Hochgern

 

.: Brecherspitz (oben) .:. Wasserwand (unten) :. 

Die Brecherspitz stand schon lange auf meiner to-hike-Liste, vor allem wegen der spannenden Gratwanderung zu ihrem Gipfel. Sie ist eine beliebte Wanderroute am Spitzingsee (Aufstieg auch vom Schliersee möglich), der Aufstieg dauert etwa 2 Stunden. Die Wanderung zur Wasserwand dauert etwas länger, vor ihr aus hat mal einen fantastischen Blick auf die umliegenden Berge, den Chiemsee und Rosenheim. Wenn einem der eine Gipfel nicht reicht, gibt es gleich daneben noch den Heuberg und den Kitzstein (mir persönlich reicht aber einer…).
Brecherspitz und Wasserwand

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge mir und flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest folgen!

Hier geht's weiter!