Zwischen den Jahren 2016

written by Lisa 29. Dezember 2016

Und so schnell sind die Feiertage auch schon wieder vorbei und Silvester ist nur ein paar Tage entfernt. Ich hoffe sehr, dass ihr ein paar entspannte Tage hattet. Zeit zum faulenzen, zum Filme schauen, um mit der Familie zusammen zu sein und sich einfach mal zu erholen.

Die Tage vor Weihnachten waren dieses Jahr der pure Stress. Irgendwie kommen immer alle Dinge auf einmal und alles muss noch vor den Feiertagen erledigt werden: Geschenke, Deadlines, das Weihnachtsmenü.

Heiligabend ist bei uns nach ein paar Jahren neuer Routine dieses Jahr wieder anders abgelaufen. Da meine Schwester dieses Jahr mit der Familie ihres Freundes in Norddeutschland gefeiert hat, haben meine Mutter und ich das erste Weihnachten mit der Familie von Niklas verbracht – etwas ganz Anderes, Aufregendes und Neues.
Da wir dieses Jahr keine Kinder um den Christbaum sitzen und daher Zeit hatten, sind wir unserer Tradition treu geblieben und haben am Abend groß aufgekocht: Orangen-Shrimp-Suppe, Wild mit Blaukraut und Spätzle und zum Nachtisch Obst mit Mascarpone.

Schal Muji (alt) | Jacke Vero Moda (alt) | Rucksack Matt & Nat via Dear Goods

In den letzten Tagen waren wir viel draußen in den Bergen an der frischen Luft, ich habe wieder mit Oil Pulling angefangen und wir sind gerade außerdem groß am ausmisten, um uns von Unnötigem zu trennen. Ich habe mir gedacht, wir fangen dieses Jahr mit den guten Vorsätze noch vor dem Jahreswechsel an.

Aktuell laufen noch die letzten Vorbereitungen für Silvester und da wir es nicht wie gewohnt in den Bergen verbringen, sondern in der Stadt bei Freunden, werden wir uns das erste Mal an einem Krimidinner versuchen. Ich habe schon viel Gutes über das Spiel gehört – habt ihr es schonmal versucht?

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!