Wanderung auf den Hochfelln

written by Lisa 11. Juni 2015

Das beste Wetter hatten wir bei der Wanderung auf den Hochfelln nicht, aber dafür einen tollen Blick und einen leichten Aufstieg. Dadurch, dass man mit dem Auto schon bis hinauf zum Gasthaus Steinbergalm fahren kann, spart man sich den nervigen Aufstieg im Wald ohne Aussicht und kann gleich von der Alm starten. Neben dem Parkplatz des Gasthauses befindet sich ein Hirschgehege, dessen Bewohner einen kurzen Abstecher absolut lohnt. Ein wunderschöner, stolzer Hirsch lebt hier mit seinen zwei Frauen. Diese braunen Augen sind zum dahin schmelzen!

Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand

 

 Aufstieg 2:00 h                Abstieg 1:30 h                671 Höhenmeter

Ort: Hochfelln,  Chiemgauer Alpen (1671 m)

Adresse Wanderparkplatz: Gasthaus Steinbergalm, Steinberg-Alm 1, 83324 Ruhpolding

Entfernung zu München: 120 km (80 Minuten)

Vorbei an schwanzwedelnden Kühen, grünen Weiden und doch einem kleinen Stück im Wald, geht es einen breiten Forstweg hinauf zu den höher gelegenen Almen, wo man (ich auf jeden Fall) ins zweifeln gerät, ob diese Gipfelbesteigung heute wirklich Not tut bei Auszognen, Schweinebraten und Rhabarberschorlen. Ab hier hat man schon eine weite Aussicht auf das den Berg umgeben Umland, den Chiemsee und den nahenden Gipfel des Hochfelln!

Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand

Überall begrüßen uns faul im Gras dösende Kühe und wer genau hinsieht, kann am Wegesrand frische Pfefferminze für den frischen Kräutertee am Abend sammeln. Mein Lieblingsbegleiter bei Wanderungen, den ich hier schon mal vorgestellt habe, ist nach wie vor das Merino-Shirt von dem Münchner Label triple2. Und wer kann bei dieser blau-pink Kombination schon nein sagen?

Wanderung Wasserwand

Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand Wanderung Wasserwand

 

Hier geht's weiter!