Seasonal Eating || Kürbis-Bowl mit Reis, Quinoa und Kichererbsen

written by Lisa 29. September 2017

Wer es bei Instagram gesehen hat, weiß, dass ich dieses Gericht vor ein paar Tagen schon einmal gemacht habe – spontan und mit den „Resten“, die wir noch da hatten. Dass dieser Glückstreffer aber so gut schmeckt, hätte niemand (ich zumindest nicht) gedacht und ich will ihn euch deshalb nicht vorenthalten und habe die Bowl deshalb gleich nochmal gekocht.

Denn gerade jetzt, wo sich an den Straßenrändern im Münchner Umland die Kürbisberge türmen und das strahlende Orange allgegenwärtig ist, kommt man um die Kürbissaison nicht herum. Und auf dem Tisch steht dann meistens Kürbissuppe, dabei kann er so viel mehr! Hier habe ich euch letztes Jahr beim absolutes Lieblingsrezept mit einem Hokkaido gezeigt: den Ofenkürbis mir Garam Masala.

Bei den heutigen Kürbis-Rezept handelt es sich um eine Kürbis-Bowl mit Kichererbsen, Quinoa, schwarzem Reis und gebratenen Zwiebeln. Man kocht all diese Zutaten, lässt sie abkühlen und mischt sie anschließend mit einem Dressing zusammen. Das Gericht kann man auf Wunsch mit Feta oder Kräutern verfeinern und es eignet sich hervorragend als Mittagessen im Büro oder als nahrhafter Salat bei einer Feier.

Dieses Rezept reicht für etwa 4 Personen:

Für die Bowl::

1 Tasse bunter Quinoa
1 Tasse schwarzer Reis
1 Hokkaido-Kürbis
1 Dose Kichererbsen
2 rote Zwiebeln
3 EL Balsamico-Essig
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)

Für das Dressing::

1 EL Dijon-Senf
1 EL Honig
Olivenöl
Balsamico-Essig
Salz
Pfeffer

1. Kichererbsen abgießen und abtropfen lassen, schwarzen Reis mit 1 TL Gemüsebrühe kochen und Quinoa kochen. Den Hokkaido aushöhlen, in Würfel schneiden und mit Olivenöl und etwas Salz bei 200° bei Ober-/Unterhitze etwa 30 Minuten garen. Die beiden Zwiebeln schneiden, abraten und mit Balsamico-Essig ablöschen.

2. Alle Zutaten abkühlen lassen und anschließend in eine Schüssel geben und vermischen.

3. Das Dressing darüber geben und nochmals gut umrühren.

Ich liebe die Konsistenz dieser Bowl, denn durch den Kürbis ist sie einerseits fein und weich, aber durch den schwarzen Reis bissfest. Quinoa und Kichererbsen sind außerdem sehr gesund und nahrhaft und die gebratenen Zwiebeln sind köstlich!

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf Facebook, Instagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!