Rodeln am Tegernsee

written by Lisa 30. Januar 2018

Ich habe eine neue Rodelstrecke gefunden! Ok, richtig neu ist sie nicht und wahrscheinlich kennen die alle außer mir, aber ich war das erste Mal Rodeln am Tegernsee und bin die steile Strecke von der Neureuth gerodelt.

Eine ähnliche Crew wie beim letzten Mal, aber dafür eine wesentlich steilere Strecke, denn man rodelt den Spazierweg zur Neureuth runter. Wie kommt man dahin? Von München kommend nach Tegernsee reinfahren und am Bräustüberl am  Tegernsee links Richtung Berg abbiegen. Immer der Straße folgen und dann kommt der Parkplatz, von dem der Weg abgeht.

Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde und ist recht steil und kurvig – also eine kleine Herausforderung bei der Abfahrt, aber dafür gibt es ja die großen Schneehaufen an den Seiten, richtig? Und wie jedes Mal habe ich eine Brille gegen den spritzenden Schnee vergessen…

Oben angekommen gibt es wie immer eine kleine Rast (die Spinatknödel sind empfehlenswert!), bevor es wieder hinab geht. Jeden Donnerstag hat die Neureuth übrigens bis 22 Uhr geöffnet – da könnte eine Nachtrodelfahrt mit Stirnlampe doch reizvoll sein, oder? Wo ich darüber nachdenke, wäre das doch die perfekte abendliche Aktivität, denn von der Stadt aus ist der Tegernsee ohne Verkehr in 45 Minuten zu erreichen und man ist rechtzeitig wieder daheim!

Hier geht's weiter!