Monthly Loves in: August

written by Lisa 1. September 2016

Monthly Loves in: AugustIch glaube, dieses Jahr ist das erste Jahr seit langem, indem ich mich auf den Herbst freue. Für mich ein ungewöhnliches Gefühl, weil ich schon im Hochsommer einen Post-Summer-Blues bekomme, obwohl die Sonne noch heiß und hoch steht und noch keinerlei Anzeichen für den Herbst zu sehen sind. Aber ich nehme das mal so hin – und träume Ende August schon von Stiefeln, Schals, heißer Schokolade und Parkas mit riesigen Kapuzen.

In den letzten Wochen habe ich euch meinen ersten Popcorn-Versuch samt Rezept gezeigt, der sogar ziemlich erfolgreich (und sogar genießbar) war. Zum Glück kann man Popcorn ja nicht nur in Outoor-Kinos essen, sondern auch bei den guten, alten Kinoabenden im Wohnzimmer. Außerdem habe ich euch von meinem Selbstversuch „Einen Monat ohne Shoppen“ erzählt und davon, wie viel Geld ich dadurch sparen konnte. Wäre das auch was für euch?

Und das waren meine Monthly Loves im August:

. Homemade Ketchup .
Dass Ketchup eine Zuckerbombe ist, wissen wir. Genauer: 48 Stück Würfelzucker stecken in einer Halbliterflasche des guten Heinz. Puh, da steht die Gesundheitspolizei aber sofort auf der Matte. Um den Zuckerflash zu vermeiden hilft uns also nur das Selbermachen. Rezepte gibt es sogar überraschend viele, dieses hier hat Anna im Schwedenurlaub einfach mal so mit einer Hand voll Zutaten aus dem Ärmel geschüttelt.

. SouthEast Spotify Mix .
Seid ihr auch manchmal genervt von eurer Spotify-Playlist? Manchmal höre ich lieber keine Musik, als die alte Leier und auch „Akustisches Wochenende“ und „Hits der Woche“ sind irgendwann durch. Zu, Glück veröffentlicht Free People regelmäßig ihre eigenen Playlists, denen man folgen kann. Heute: der Free People Southeast’s Spotify Mix.

. Transparente Rahmen für eure Sommerschätze .
Gepresste Blumen und Gräser sind die sommerlichen Schätze, die den Winter überdauern sollen. Wie sie am besten zur Geltung kommen? In transparenten Rahmen, also Rahmen ohne die Rückwand, sodass es scheint, als würden die zarten Blüten auf dem Glas schweben. Klappt bestimmt auch gut bei Herbstlaub.

. Das Bullet Journal .
So aufgeregt war ich schon lange nicht mehr wegen einem kreativen Projekt. Als ich den Beitrag über Bullet Journals gelesen habe, war ich vor Vorfreude ganz hibbelig. So was brauche ich unbedingt! Als jemand, der sein Leben dokumentiert und ein Listen-Lover ist, ist diese Art des Tagebuchs ganz nach meinem Geschmack und schon in the making.

. Ich habe es gefunden: mein Traumhaus .
Nachdem ihr ja inzwischen mitbekommen habt, dass Niklas und ich auf der Suche nach einem Eigenheim sind, gehen bei uns und unseren Vorstellungen manchmal die Pferde durch. Wenn ihr auf den Link klickt, seht ihr mein Traumhaus: ein altes Forsthaus, direkt vor den Bergen gelegen, grüne Fensterläden und ein Apfelbaum wächst am Spalier an der Hauswand hoch. Auch wenn es kitschig klingt – wenn ich die Bilder sehe, krampft sich mein Herz vor Sehnsucht zusammen. Jetzt muss ich nur noch 4,5 Millionen auftreiben. Ein Klacks.

Was hat euch diesen Monat begeistert, berührt, bewegt? Links bitte immer gerne in die Kommentare und einen schönen Donnerstag und einen goldenen September!

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!