Kino-Feeling daheim: Popcorn selber machen

written by Lisa 23. August 2016
Popcorn selber machen

Das beste Popcorn gibt es im Kino in Haar bei München. Daran ist nichts zu rütteln, tut mir leid. Hier ist es nicht zu süß (und vor allem nicht zu wenig süß) und auch die nicht aufgepoppten Körner halten sich in Grenzen. Wie oft haben wir uns schon gedacht vor einem Videoabend dort kurz vorbei zu fahren und 2 Mal Popcorn in Größe M zu holen.

Dass wir das dann doch nie in die Tat umgesetzt haben, liegt wohl daran, dass der Aufwand zu groß ist und die Benzinkosten das Popcorn dann doch nicht ganz rechtfertigen. Die Alternative? Bis jetzt: Mikrowellenpopcorn. Wer hier eine Marke kennt, die wirklich gut ist – bitte lasst es mich wissen, denn wir haben bisher nur mittelmäßiges bis schlechtes erwischt und da war die Enttäuschung natürlich groß.

Nachdem Popcorn aus der Mikrowelle also auch nicht ideal ist habe ich mich an etwas Neuem versucht: Popcorn selber machen. Das habe ich mich jahrelang nicht getraut, weil ich immer Angst hatte, dass alles anbrennt oder dass es zu kompliziert ist dort auch noch den Zucker dran zu bekommen. Die alten Popcorn-Hasen unter euch müssen vermutlich etwas schmunzeln, denn es ist überraschenderweise wirklich einfach.

Popcorn selber machen

Zutaten:

50g Mais (Popcornmais)
3 EL Zucker
4 EL Sonnenblumenöl (oder 2 Würfel Kokosfett)

1. Das Öl in einem großen (!) Topf stark erhitzen.
2. Zucker dazugeben und mit dem Öl verrühren.
3. Nach kurzem umrühren, den Herd ausstellen und den Topf auf eine andere Platte stellen.
4. Jetzt den Mais in den Topf geben und kurz umrühren. Deckel drauf. Wenn ihr einen Glasdeckel habt, nehmt den, dann kann man das Spektakel sicher beobachten und wird nicht von umherfliegenden Körnern getroffen.
5. Zwischendurch kurz schütteln, damit alles ein bisschen im Zucker-Öl geschwommen ist. Nach einigen Minuten ist das Popcorn fertig.
6. Das fertige Popcorn zum Lüften schnell in eine andere Schüssel geben. Das Lüften sorgt dafür, dass die restliche Flüssigkeit verdampft. Macht man das nicht, wird das Popcorn matschig.

Popcorn selber machen Popcorn selber machen Popcorn selber machen

Die Flocken werden beim trocken aneinander haften, was am Festwerden des Karamells liegt. Dies lässt sich aber durch leichtes Rühren vermeiden.

Also nutzt noch die letzten warmen Sommerabende für einen Filmabend im Freien. Schnappt euch den Freund oder die beste Freundin, einen Laptop, eine Decke und das Popcorn und knuspert bei einem spannenden oder romantischen Film euer Popcorn auf der Terrasse oder dem Balkon. Oder ihr macht es wie ich und habt ein ernsthaftes Serien-Sucht-Problem. Ich sage nur: Gilmore Girls.

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!