Was für’s Herz: Italienischer Apfelkuchen

written by Lisa 13. April 2016
zweischichtiger Apfelkuchen

Das Essen der italienischen Küche ist pures Gold. Gefüllte Nudeln und kräftige Soßen, gebratenes Gemüse, Brot und erst dieses Olivenöl. Wie viel Grad sind es inzwischen schon in Verona?
Die letzte Woche, die war eine ganz harte. Doch zum Glück gibt es das Wochenende – und Kuchen. Diesen Italienischen mit zwei Apfelschichten. Denn was hilft besser bei Problembewältigung und Akzeptanz, als ein schönes Stück süße Glückseligkeit (und ein kleines Zucker-High hat außerdem auch noch keinem geschadet)? Eine Wohltat für Geist und Seele. Und auch für den Körper, denn es sind ja Äpfel drin, viele sogar. Und in denen sind bekanntlich Vitamine, weiß man doch. Also Win-Win-Win.

zweischichtiger Apfelkuchen zweischichtiger Apfelkuchen zweischichtiger Apfelkuchen

. Zutaten für einen Italienischen Apfelkuchen .

1 kg Äpfel
1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
175 g Butter
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
350 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Milch
2 EL Aprikosenkonfitüre
50g Mandelplättchen
2 TL Puderzucker

So wird’s gemacht:
0. Backofen auf 200°C vorheizen.
1. Äpfel schälen und in Scheiben schneiden.
2. Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren.
3. Zitronenschale, -saft und Eier unterrühren.
4. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren.
5. 1/3 des Teiges ein eine gefettete Backform geben und Apfelscheiben darauf verteilen.
6. 1/3 des Teiges auf den Äpfeln verteilen und eine neue Schicht oben auf den Teig legen.
7. Letztes Drittel des Teiges auf den Kuchen geben.
8. Bei 200°C eine Stunde backen.
9. Nach dem Abkühlen mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und geröstete Mandelplättchen darauf verteilen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

zweischichtiger Apfelkuchen zweischichtiger Apfelkuchen GIF zweischichtiger Apfelkuchen

Wie ihr seht, habe ich mich nicht sklavisch an das Rezept gehalten (zum Glück hat mein Freund den Kuchen schon probiert, bevor er das hier vielleicht liest, denn er ist der Rezeptaufseher) und auf die Mandelplättchen aufgrund ihres nicht vorhanden seins verzichtet. Dafür gab es zwei Schichten Puderzucker, ging auch wunderbar. Rezepte für italienischen Apfelkuchen gibt es ja wie Sand am Meer, aber was ich an diesem Rezept besonders mag, sind die zwei Schichten Äpfel und die Aprikosenkonfitüre, die machen wirklich den Unterschied. Und saftig ist er auch und er duftet so stark, dass selbst die Patienten in der Praxis meines Zahnarztes unter mir die Angst vor dem Bohren vergeht.

zweischichtiger Apfelkuchen zweischichtiger Apfelkuchen

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf FacebookInstagram und Pinterest folgen!

Hier geht's weiter!