Hawaii || Exploring Waikiki

written by Lisa 10. Juli 2017

Bei Hawaii denkt man gleich an weiße Strände, Palmen, Surfer – und Waikiki. Dieser bekannte Stadtteil von Honolulu liegt im Südosten der Stadt am gleichnamigen Waikiki Beach und ist einer der berühmtesten Strände der Welt. Im 19. Jahrhundert war dieser Strandabschnitt der Rückzugsort der Königlichen Familie Hawaiis – heute tummeln sich tausende von Menschen in den Straßen, den Stränden und im Wasser.

Die „Hauptstraße“ ist die Kalakaua Avenue, hier reihen sich Geschäfte, Restaurants und die großen Hotels aneinander. Viele Asiaten kommen zum heiraten her und laufen abends im Partnerlook durch die Straßen – sie in einem Kleid mit Blumenmuster, er mit den passenden Shorts. Zwischendurch sieht man immer wieder Surfer, die sich mit ihren Brettern über dem Kopf tragend Mittags einen Snack holen und viele, viele Menschen mit Einkaufstüten, denn shoppen kann man hier ohne Ende.

Dinge, die ich in meinen 2 Tagen in Waikiki unter Anderem gemacht habe und empfehlen kann:

FOOD

Da ich der schlechteste Food-Blogger der Welt bin, gibt es leider keine Bilder von dem leckeren Essen, da mir immer dann einfällt es zu fotografieren, wenn es schon fast oder ganz aufgegessen ist.

Leonard’s Bakery: hat die besten Malasadas (hawaiianische Krapfen)
Island Vintage Coffee: leckere Smoothies und Snacks
Banán: Banana-Bowls!
WOW WOW Hawaiian Lemonades: Frische und gesunde Limonade in hübschen, wieder verwendbaren Einmachgläsern

ACTIVITIES

Da der Waikiki Beach so voller Menschen war, war ich nur kurz am Strand und bin eher durch die Straßen auf der Suche nach süßen Läden und Restaurants gewandert. Hier ein paar meiner Favoriten:

Relaxing im Royal Hawaiian Hotel :: das ganze Hotel ist pink, die Wände, die Sonnenschirme, …
Shopping in der Lowers Street :: viele kleine Läden
Wanderung auf den Diamond Head :: vom Kraterrand hat man einen sehr schönen Blick auf Honolulu
Surfing in Waikiki Bay :: ist wahrscheinlich für jeden Surfer ein Muss
Abendspaziergang auf dem Waikiki Beach Walk :: ich war hier immer zum Sonnenuntergang <3

Neben dem Royal Hawaiian Hotel steht das älteste Hotel der Insel: The Moana Hotel von 1901. Im 1. Stock des Hotels ist ein Bereich eingerichtet, wo man alles über die Geschichte des Hotels und auch die Geschichte des Surfens erfährt. Alte Bilder und Bücher belegen, dass man hier im Hotel früher für 1,50 US-Dollar übernachten konnte und auch die weiblichen Gäste und Töchter der Hotelinhaber hier surfen lernen konnten. Zuerst in kompletter Montur mit Kleid, Unterröcken und langer Bluse bis sie sich schließlich in die skandalöse Surf-Kluft der Männer geworfen haben (siehe Bild unten).

Ich bin von München über Los Angeles nach Oahu geflogen und trotz der vielen negativen Geschichten über die US-Fluglinie United Airlines in letzter Zeit gut auf der Insel gelandet. Obwohl ich in Waikiki erst am Schluss meiner Reise für 2 Tage war, wollte ich euch diesen Ort zuerst zeigen. Denn wenn ihr auf Oahu und in Honolulu seid, würde ich euch empfehlen, nicht euren gesamten Urlaub auf der Insel in Waikiki zu verbringen. Waikiki ist cool und spannend, aber die Insel hat so viel mehr zu bieten, als diesen Stadtteil – mehr davon bald!

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf Facebook, Instagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!