Große Liebe für ätherische Öle

written by Lisa 7. März 2018

Endlich mal eine Abwechslung zu den ganzen Bergbildern der letzten Wochen! Wie ihr wisst, ist es eines meiner großen Ziele für 2018, meine Hautpflege und Make Up auf Naturkosmetik umzustellen. Das ist ein großes, herausforderndes Projekt, was für mich viel Recherche und Ausprobieren erfordert. Seit Anfang des Jahres habe ich bereits einige Produkte umgestellt, die ich wirklich liebe und nicht mehr aus meiner Routine wegzudenken sind – davon hier bald mehr.
Während meiner Recherche zu guten, hochqualitativen Naturkosmetikprodukten, bin ich auf Primavera gestoßen und irgendwie bei ihren Ätherischen Ölen hängen geblieben.

In meinem Einkaufsfreien Januar Post hatte ich schon angedeutet, dass ich mir einen Diffuser zulegen möchte, um mit ätherischen Ölen zu arbeiten bzw. auszuprobieren. Der Begriff Aromatherapie klingt jetzt etwas zu professionell für das, was ich machen wollte, nämlich natürliche Öle als Lufterfrischer zu nutzen.
Dabei merkt man ziemlich schnell, wie schlecht künstliche Lufterfrischer wie Raumsprays, Duftkerzen oder die Dinger sind, die man in die Steckdose steckt und die dann „frischen“ Geruch verbreiten (sollen) – da springen einem die künstlichen und chemischen Inhaltsstoffe geradezu ins Gesicht. Aus diesem Grund war es mir sehr wichtig, dass die Öle, die ich verwende, rein biologisch und von hoher Qualität sind. Das ist mit denen von Primavera (die übrigens aus Bayern kommen) definitiv gegeben, denn sie riechen natürlich und authentisch – sooo wichtig, wenn man sich wohl fühlen möchte.

Meine kleine Kollektion an 100% Ätherischen Ölen von Primavera beinhaltet momentan 3 Düfte:
Limette (aktivierend und belebend)
Orange (ebenso aktivierend und belebend – und riecht so lecker)
– und Lavendel (zur Beruhigung am Abend)
Hier werde ich noch aufstocken – definitiv mit Eukalyptus, Zirbelkiefer und Jasmin, wenn nicht mehr. Ich kenne viele Leute, die die Öle auch mischen, zum Beispiel eine Lavendel/Rosmarin-Kombination für abends oder Zitrone/Grapefruit zur Konzentration.

Ein absolutes JA zu ätherischen Ölen!

Auch wenn ich vorher etwas skeptisch gegenüber der Wirkung und Handhabe der Öle war, hat mich meine Recherche eines besseren belehrt. Denn Ätherische Öle haben tatsächlich einen wissenschaftlich erwiesenen Mehrwert und sogar heilende Kräfte. Die Gerüche unterschiedlicher Pflanzen beeinflussen unser limbisches System – den Bereich in unserem Gehirn, das Emotionen steuert. Somit wird durch molekularbiologische Forschung aktuell eine uralte Heilkunst bestätigt – ist das nicht unglaublichspannend?

Auf jeden Fall bin ich sowohl von den Primavera-Ölen als auch meinem Diffuser restlos begeistert und würde sie jederzeit jedem empfehlen. Ich habe auch schon einige andere Produkte der Marke im Auge, die ich unbedingt testen möchte. Verwendet ihr Öle in eurem Leben? Für Gesicht, als Putzmittel oder als Duft? Welche Kombination habt ihr am liebsten?

Hier geht's weiter!