Das perfekte Skiwochenende

written by Lisa 6. Dezember 2017

Auch wenn der Winter gerade erst anfängt, lehne ich mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass dieses Wochenende schon das perfekte Skiwochenende der Saison war. Blauer Himmel und Sonne, eisige Minusgrade, aber unglaublicher Schnee und leere Pisten. Bei dem Wetter erwartet man eigentlich anderes, aber an der Resterhöhe hatten wir das Skigebiet fast für uns.

Freitagabend haben wir in München unsere Sachen zusammen gepackt, das Auto beladen und sind ins Pinzgau in das Haus eines Freundes gedüst. Wenn man übers Wochenende zum Skifahren fährt (auch wenn man nur zu dritt im Auto sitzt) kommt es mir immer so vor als hätte man seinen gesamten Hausstand dabei, so voll ist das Auto. Ski, Stöcke, Helm und Stiefel sind eh klar, und dann der ganze andere Krusch. Bein Skifahren selber verzichte ich in der Regel auf einen Rucksack, weil wir Mittags immer Einkehren und habe daher alles, was ich sonst so brauche in meiner Jackentasche: Handy, Labello, Geld, Ausweis, Taschentücher und vielleicht eine kleine Sonnencreme. Normalerweise fliegt das Zeug dann immer wahllos in den Jackenraschen rum und ich habe schon mal fast meine Geldkarte verloren, weil ich sie immer lose in die Taschen stecke.

 

Dieses Mal hatte ich allerdings einen kleinen Helfer dabei, um wenigstens das Geld und die Karten zusammen zu halten. Der Helfer heißt Space Wallet und ist eigentlich ein Mini-Geldbeutel – ich habe hier die vegane, schwarze Variante aus Kunstleder. Wenn man sich diesen kleinen Geldbeutel anschaut, sieht er gar nicht besonders aus, aber oft sind es die einfachen Dinge, bei denen man sich fragt, warum man sie nicht schon früher hatte.
Denn immer, wenn es bei mir auf zum Wandern oder Skifahren in die Berge geht, stehe ich etwas ratlos vor meinem riesigen, schweren Frauengeldbeutel (der schon fast als Clutch durchgehen könnte). Den mitzuschleppen ist platz- und gewichtstechnisch nicht drin, deshalb landen wie schon beschrieben, Geldkarten, Ausweis und einzelne Scheine mit großem Verlust-Potential lose in Jacken- oder Rucksacktaschen. Lange Rede, kurzer Sinn: ich werde auf solchen Trips nicht mehr auf das Space Wallet verzichten können!

 

 

Aber mal abgesehen vom tollen neuen Cash-Halter war der Tag auch sonst fantastisch. Wieder auf den Ski zu stehen und die Hänge runter zu flitzen setzt bei mir so viele Glückshormone frei! Nachdem ich mit 4 Jahren bei einem Skikurs kläglich gescheitert bin, hat sich mein Opa erbarmt und mir das Skifahren damals beigebracht – eine Erinnerung, die ich für immer mit ihm verbinden werde. Seit dem fahre ich Ski – bin auf ein kleines Snowboard-Kurs-Intermezzo, was wenig erfolgreich was (ihr erkennt ein Muster) – am liebsten bei Wetter wie diesem!

 

 

In freundlicher Zusammenarbeit mit Space Wallet.
Mehr Produkte Made in Bavaria findet ihr hier.

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, folge flotteliselotte ganz einfach auf Facebook, Instagram und Pinterest!

Hier geht's weiter!