Ganz einfach: Apfelchips selber machen

written by Lisa 8. Oktober 2015
Apfelchips selber machen

Tja, was macht man nun mit so vielen Äpfeln aus dem Garten oder vom Markt? To Do für den Herbst: Apfelchips selber machen!
Seit Jahren kaufe ich schon Bio-Apfelchips als die gesunde Snack-Alternative aus dem Supermarkt und habe vor kurzen erfahren, dass ich gar nicht unbedingt so einen Dörrapparat brauche, um sie selber herzustellen, denn der Backofen reicht völlig aus.
Damit man nicht Stunden damit verbringt, auf die getrockneten Apfelchips zu warten, sollte man sie sehr dünn schneiden. Ich habe das mit der Hand versucht, mit einem feinen Hobel bekommt man sie aber noch dünner (und so auch schneller getrocknet).

Apfelchips selber machen

Ich habe die Scheiben dann mit etwas Zitronensaft bestrichen und bei 80 Grad in den vorgeheizten Backofen geschoben. Backzeit ist normalerweise etwa eine Stunde, aber wenn die Apfelchips noch nicht knackig sind, lässt man sie einfach noch etwas drin.

Apfelchips selber machen Apfelchips selber machen

Wenn man die Äpfel quer aufschneidet, bekommt man dieses wirklich hübsche Muster! Super, oder? Ich könnte mir auch gut vorstellen, die Apfelchips mit Cranberries oder Blättern auf eine Herbst-Girlande zu fädeln, die dann so ähnlich aussieht wie diese hier.

Was ist mit euch? Habt ihr diesen Herbst schon was geerntet?

Wenn du nichts mehr verpassen möchtest, kannst du mir und flotteliselotte ganz einfach auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen!

Hier geht's weiter!